Charity-EventCharity-EventCharity-EventCharity-Event

Firmenevent CINE ROYAL im Sony Center Berlin

Unter dem exklusivsten Dach Berlins am Potsdamer Platz feierten am 14. Juni 2012 über 200 geladene Gäste aus Berliner Unternehmen, Agenturen und Veranstaltungslocations. Ein lauer Sommerabend auf der Terrasse der Filmakademie im 9. Stock des Sony Centers, klassische Casino-Spiele wie Roulette, Black-Jack, Poker und Craps, gutes Essen und leckere Drinks – all das genossen die Gäste auf dem Firmenevent Cine Royal.

Die Berliner Eventagentur Royal-Events, die normalerweise für andere Unternehmen Veranstaltungen organisiert, trat diesmal selbst als Veranstalter auf. Der Abend stand unter einem Charity Motto – unter der Schirmherrschaft des Berliner Pianisten und Bandleaders Andrej Hermlin sollte für die Nachwuchsförderung Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb) etwas Geld gesammelt werden.

Gezockt wurde nicht nur an den Casinotischen – die Gäste konnten auch beim Live-Betting auf die laufenden EM-Spiele wetten. Am Ende des Abends wurden dann dem Verein der Förderer und Freunde Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin 750,- Euro in Form eines Schecks übergeben.

Royal-Events dankt allen Partnern & Gästen die zum Gelingen dieses schönen Abends beigetragen haben. Finden Sie in unseren Impressionen Fotos zum Event.

Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb)

Das Kino ist von seinem Beginn an eng mit Berlin verbunden – die weltweit erste öffentliche Filmvorführung fand in Berlin statt – der Mercedes-Palast am Hermanplatz bot 2.500 Gästen Platz und siebzigköpfige Symphonieorchester in braunen Samtjacken begleiteten die letzten Stummfilme. Einige der bedeutendsten Filme der 20er und 30er Jahre entstanden in Berlin – Fritz Langs „Metropolis" oder auch „M", um nur zwei zu nennen.

Im weniger erfolgreichen Kino der Nachkriegszeit sollte die Nachwuchsförderung im Fokus stehen, was 1966 zur Gründung der dffb führte. Die Filmakademie ist eine private Filmhochschule, die als eine gemeinnützige GmbH geführt wird. Finanziert wird die Filmakademie vom Berliner Senat, vom Bund und von Drittmitteln wie Studiengebühren und Spenden.

Bis heute haben über 1.000 Studenten, unter ihnen auch berühmte Hollywoodgrößen wie beispielsweise Wolfgang Petersen, ihr Studium absolviert. Die gesammelten Spenden im Rahmen der Veranstaltung „CineRoyal" sollen es ermöglichen ein praxisorientiertes Studium mit vielen internationalen Dozenten aufrechtzuerhalten um dadurch weiterhin jährlich über 200 Projekte, Spielfilme, Dokumentarfilme, Werbefilme, Übungsfilme und Experimente realisieren zu können.

Weitere Informationen unter: www.dffb.de .