Geschichte

Die Geschichte von Royal-Events ist untrennbar mit der Veranstaltungsreihe „Casino Royal“ verbunden. Das erste „Casino Royal“ fand 1998 in einem Hinterzimmer mit nur 20 Gästen und einem Roulette-Tisch statt. Bereits damals lag der Fokus auf einem exklusiven Spielerlebnis im stilvollen Ambiente. Vorläufiger Höhepunkt waren 600 feiernde Gäste, die am 25.12.2007 an 18 Spieltischen im „Café Moskau“ in Berlin-Mitte ihr Glück wagten.

Zwischen 1999 und 2007 musste das Event aufgrund der stetig wachsenden Besucherzahlen immer wieder in größere Veranstaltungsorte verlegt werden. Die Abende standen unter dem Motto „Die Goldenen 20er“ und fanden jedes Jahr zu Weihnachten statt. Weitere Spieltische wie BlackJack, Craps und Poker wurden eingeführt sowie attraktive Live Bands wie Andrej Hermlin and his Swing Dance Orchestra gebucht.

Andrej Hermlin bestätigte bereits im Jahr 2001: „Wir waren mit dem Orchester mehrmals in New York und haben dort im berühmten Hotel Pennsylvania, dem legendären Rainbow Room des Rockefeller Centers, aber auch in fast allen Swing-Clubs der Stadt gespielt. Die 30er Jahre sind dort immer noch sehr präsent. Aber niemand hat es geschafft, eine so authentische Atmosphäre zu erzeugen wie Ihr mit dem Casino Royal.“

Daraufhin entstand die Idee, die besondere Atmosphäre der Veranstaltungen auch während des Jahres in andere Events zu integrieren, somit wurde Anfang 2002 die Firma Royal-Events Bansemir & Partner GbR gegründet und zunächst neben dem Studium der Betriebswirtschaftslehre betrieben. Nach erfolgreichem Abschluss an der Humboldt-Universität nahmen beide Geschäftsführer hauptberuflich die Arbeit in der Firma auf und realisieren seitdem pro Jahr über 100 Events in ganz Deutschland.

Mit dem 01.01.2014 wird ein weiteres Kapitel  in der Firmengeschichte aufgeschlagen: die Umwandlung in die Royal-Events GmbH soll die konsequente Entwicklung zu dem führenden Casino-Entertainment-Anbieter auf dem deutschen Markt unterstützen.